Logo HU Berlin
Logo FU Berlin Logo Xinnovations

Impulse

zur Übersicht

Christoph Link

Cornelsen Schulverlage GmbH
Geschäftsentwickler

Eine Wortmeldung: Curriculare Inhalte und Mash-ups

Der klassische Schulbuchverlag versteht sich heute umfassend als Bildungsmedienverlag. Heute stehen die Anbieter von curricularem Content vor der Aufgabe, ihre Inhalte flexibel handhabbar ins Digitale zu überführen. Das ist eine technische Herausforderung, aber auch eine von semantischer Strukturierung. Ein klassisches, mehrteiliges Lehrwerk ist bereits heute ein hoch komplexes „Netz“, eine „Ontologie“, mit zahlreichen, dichten internen Bezügen und Referenzen, begleitet von einer Metaebene. Dieses Netz hat offene Enden, die in die „Weiten des Webs“ weisen (können) und vice versa. Als „Wissensarbeiter“ in einem Verlag, der in den vergangenen zwei Jahren, mit mehreren anderen, zu diesen Fragen geforscht hat, möchte ich in einer kurzen „Wortmeldung“ unsere Anwesenheit und Aktivität auf der Baustelle der „semantischen Strukturierung“ kund tun.

Kurzbiografie

2001-12
Cornelsen Schulverlage GmbH, Berlin in verschiedenen Funktionen für crossmediale Produktionen: Redakteur, Redaktionsleiter, Geschäftsentwickler für Primar- und Sekundarstufen

1999-01
Diesterweg Verlag GmbH, Frankfurt/M. - Redakteur

1998/99
Journalistisches Volontariat

1995-97
Referendariat Liebig-Gymnasium, Frankfurt/M.

1989-95
Studium der Biologie und Germanistik, Goethe-Universität, Frankfurt