Logo HU Berlin
Logo FU Berlin Logo Xinnovations

Impulse

zur Übersicht

Sebastian Esser

krautreporter

Welche Werkzeuge Journalisten fehlen

Vortrag zur Fachtagung vom 6. Oktober 2015

Journalismus verändert sich. Er ist digital und wird nicht mehr ausschließlich von Medienprofis gemacht. Stattdessen übernehmen Leser zunehmend redaktionelle Aufgaben. Kuratierung ist die beste Möglichkeit, Communities zu erzeugen und User Engagement zu fördern. Was fehlt, sind digitale Tools, die unabhängig von den großen Sozialen Netzwerken Kuratierung journalistischer Inhalte ermöglichen. Wir Journalisten brauchen Werkzeuge, die den Dialog mit den Nutzern erleichtert und die Grenzen zwischen Inhalte-Erzeugern und -Konsumenten aufweichen.

Kurzbiographie

Sebastian Esser studierte Politik und Soziologie an den Universitäten Bonn, Konstanz und Sorbonne (Paris). Er absolvierte eine Redakteursausbildung an der Berliner Journalistenschule (18. Lehrredaktion). Er entwickelte und leitete das monatlich erscheinende Medienmagazin V.i.S.d.P. , war Politikredakteur bei Vanity Fair Deutschland und gehörte zu den Gründern von Spredder, einen Online-Shop für journalistische Texte. Drei Jahre lang gab er erneut V.i.S.d.P. heraus, diesmal als wöchentliches Online-Medienmagazin und arbeitete als Medienentwickler und freier Autor. 2013 gründete er Krautreporter, Deutschlands erste Crowdfunding-Plattform für journalistische Projekte und machte daraus 2014 das Magazin Krautreporter, gegründet gemeinsam mit 16.000 Crowdfundern.